Das Kaizen im Dienst der Umwelt

Ein Beitrag von Cecil Dijoux

Klimaerwärmung, Treibhauseffekt, CO2 Konzentration, Wasserverschmutzung, Bodenkontamination, gefährdete Zonen … Es gibt hinreichend Themen rund um das Thema Umweltschutz und Ökologie. Sucht man im Internet, findet man gleicherweise Messungen, zum Beispiel diejenige über die CO2 Emissionen in den europäischen Haushalten. In Frankreich sind es etwa 16,4 Tonnen pro Jahr, in Deutschland noch deutlich mehr. Oder man findet Möglichkeiten für Firmen, ihre Emissionen aus ihren direkten und indirekten Aktivitäten zu errechnen.

Weiter gibt es dort Zielsetzungen und Selbstverpflichtungen, zum Beispiel die Treibhausgasemissionen um 40% zu reduzieren.

Das heißt also, es gibt Messungen, es gibt Ziele, und zwischen beiden haben wir, Differenzen (in Lean sind das unsere „Probleme“). Wir können also unser „Das Kaizen im Dienst der Umwelt“ weiterlesen

Gemba mit dem Kunden : notwendig …

Ein Beitrag von Pierre Jannez

Ein zentrales Element des Lean Management für eine Unternehmen ist es, den Wert seiner Produkte oder Dienstleistungen aus Sicht seiner Kunden zu verstehen. Diese Erfahrung gewinnt man an vor Ort, dort wo der Kunde ist, wo die Dinge passieren, bei einem Gemba. Um zu erfahren was die Kunden wünschen, um zu verstehen wovon sie träumen, muss man sie treffen.

Dan Jones erklärt in seinem Buch „Le Lean au service du client“, dass ein Produkt oder Service einen Kunden dann zufriedenstellt, wenn es fünf Erwartungen erfüllt: „Gemba mit dem Kunden : notwendig …“ weiterlesen

Wie ich mit der Methode Lean meiner Tochter geholfen habe, ihre Mathe-Noten aufzubessern

Ein Beitrag von Thomas Deligny

Um was es geht – Lean für die Vorbereitung von Examen

Meine Tochter ist in der 8. Klasse und hatte gerade eine ganze Reihe von Mathematik-Noten, die unter dem Durchschnitt lagen.

Das hatte mehrere Auswirkungen: Entmutigung (ich bin nichts), Fehler auf andere schieben (der Lehrer mag mich nicht) und eine starkes Gefühl der Ungerechtigkeit (die Test sind superschwer) … und außerdem, das muss man zugeben, eine gewisse Unruhe bei den Eltern, die nicht mehr wussten, wie sie ihrer Tochter besser helfen / ermutigen / zu mehr Fleiß bringen konnten.

Also, anstatt noch ein weiteres Mal zu wiederholen, dass man sich nicht „Wie ich mit der Methode Lean meiner Tochter geholfen habe, ihre Mathe-Noten aufzubessern“ weiterlesen

Fehler korrigieren oder Probleme lösen: von Agile zu Lean (2/2)

 

 

 

 

 

 

Ein Beitrag von Cecil Dijoux (Fortsetzung)

Zur Erinnerung an die Episode 1 über das, was ein Agile Team von einem Lean Team unterscheidet: Aufgrund der fehlenden Qualitätskontrolle während des Prozesses („built-in-quality“) wird nicht sichergestellt, dass ein Entwicklungsteam nicht Fehler von einem Schritt zum nächsten weitergeben wird. Keinerlei Standard verpflichtet das Team, bei jedem Problem innezuhalten und zu versuchen, das Problem zu verstehen. Zudem kann das Team nur aufgrund einer Makro-Analyse nach einem neuen up-date nach 6 Monaten nicht erfahren, welche direkte Korrelation es zwischen seinen Verbesserungsschritten und der täglichen Performance gibt.

In dieser zweiten Episode werden wir nun sehen, wie es in einem Lean Team abläuft und wie man ein Agile Team zu einem Lean Team umformen kann. „Fehler korrigieren oder Probleme lösen: von Agile zu Lean (2/2)“ weiterlesen

Die Lösung ohne Kosten, die einen Ingenieur lächeln lässt

Source : Wikipédia

Seitdem ich Lean Management praktiziere betrachte ich Dinge nicht mehr in der gleichen Weise. So oft ist die Kundenzufriedenheit weit entfernt von den tatsächlichen Überlegungen, es gibt so viele tagtägliche Verschwendung (japanisch: Muda), so viele Prozesse sind eher eine Behinderung als eine Hilfe für die Mitarbeiter, so viele Ausbildungsprogramme sind mangelhaft. … All das trägt zur Verschlechterung der Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter bei, und damit zur Verschlechterung der Unternehmensergebnisse (außer wenn es um Kostenreduzierung geht, eine ineffiziente und nur vorübergehende Übung).

Deshalb hier eine kleine Geschichte eines Ingenieurs, die das illustriert.

„Die Lösung ohne Kosten, die einen Ingenieur lächeln lässt“ weiterlesen

Guter Start eines großen IT-Programms – dank Obeya

 

Ein Programm zum Erfolg zu führen, das tausende von Mannjahren kostet, ist immer eine immense Herausforderung. Die Erfahrung zeigt uns, dass die Obeya-Methode des Lean Management es erlaubt, solche Projekte erfolgreich zu meistern. Allerdings, ein solches Vorhaben mit einem Obeya zu starten, verlangt sehr spezielle Erfahrungen und Wissen. Hier deshalb unsere Erfahrung, basierend auf einer wahren Geschichte!

Die Einführung eines Management-Obeya verläuft in zwei Phasen:

  1. Vorbereitung
  2. Workshop

„Guter Start eines großen IT-Programms – dank Obeya“ weiterlesen

Menschen oder Ressourcen?

Menschen oder Ressourcen?

Ob es in der IT ist, in einem Call-Center, oder anderswo: Manchmal, wenn ich einen Manager frage, mit wem er arbeite, ist die häufigste Antwort: “Ich habe Ressourcen.“ Daraufhin beginne ich einen Dialog, aus dem ich nie sicher bin, als Gewinnerin hervorzugehen. Über das Thema „Auch wenn Stühle, Tische, Rechner und das Netzwerk eindeutig Ressourcen sind, kann man wirklich annehmen, dass eine Person, ein Mann, eine Frau, die Ressource einer Organisation ist?

Und Sie? Betrachten Sie Ihre Kinder, die jungen Menschen, die Sie erziehen, deren Ausbildung Sie verfolgen, als Ressourcen, die in Zukunft von den großen Verwaltungen und Unternehmen verbraucht werden?

„Menschen oder Ressourcen?“ weiterlesen